6.12. Köln, Lichtung – Moogulator @ „Pre-View“

Die nächste Ausstellung neigt sich dem Ende, diesmal im Kulturcafe Lichtung. Ubierring 13, Köln,
Am 06. Dezember sind die Pforten ein letztes mal ab 19 Uhr geöffnet.

Event: Link -> FINISSAGE – „Pre-View“

Info:
Um 20 Uhr freuen wir uns auf Live-Musik. Weitere Details unten!

Neben meinen Fotos werden auch andere Fotokünstler ausgestellt sein. Es lohnt sich also, kommt vorbei und wir haben gemeinsam einen schönen Abend! :)

Und wenn ihr zur Finissage nicht könnt, besteht natürlich bis dahin auch immer zu den Öffnungszeiten der Lichtung die Möglichkeit, dort auf ein Weinchen, Bierchen oder sonstiges vorbei zu schauen.

PS: Zur Finissage gibt es nochmal die Beamer-Präsentation der Serie „gegenWARt“, die gibt es sonst nicht zu sehen. ;)

Der gelernte Regiseur Sascha Fehrentz schloß sein Studium der Filmregie 2011 ab.
Seitdem produzierte und drehte er zwei Independent-Spielfilme, sowie etliche Kurzfilme und Musikvideos.
Neben seiner Filmarbeit ist er seit 2011 als Creative Director für Event- und Medienagenturen tätig, leitet die Schauspielagentur “Die Alternative” und ist freischaffender Fotograf.

2010 führte er erstmals im Theater Regie, wozu er das Stück “Festen” individuell für die Naturbühne Hohensyburg adaptierte. Hierbei wurden Spenden für den Weißen Ring gesammelt, eine Organisation, die sich für Opfer häuslicher Gewalt einsetzt. Die Spendeneinnahmen, wie auch die Publikumsreaktionen übertrafen die Erwartungen bei Weitem.

Bereits 2009 zeichnete er sich im Rahmen des “V-Day” bei diversen Aktionen für den Guten Zweck verantwortlich, darunter diverse Straßentheater-Inszenierungen, ein Filmabend, eine Fotografie-Ausstellung sowie eine Diskussionsrunde mit Experten zum Thema “Gewalt an Frauen und Mädchen”.

Auch Fotografisch setzt er sich mit Themen wie Gewalt, Gefangenschaft und Gesellschaft auseinander.

2008 waren seine ersten fotografischen Arbeiten in der Galerie “Camera Obscura” in Dortmund ausgestellt. Im Anschluss daran verfolgte er verstärkt die Arbeit an seinen Spielfilm-Projekten, und legte die Fotokamera bis 2012 zunächst fast gänzlich aus der Hand.

Seitdem sind jedoch wieder viele spannende Werke und Projekte entstanden, von denen sich der interessierte Besucher in der Ausstellung „Pre-View“ einen Eindruck verschaffen kann.

Synthesizerspezialist Moogulator performt mit faszinierenden Sounds und Beats. Mit seinen blinkenden elektronischen Instrumenten wird er jeden Auftritt anders gestalten und alles wirklich live erzeugen, dabei werden also viele Elemente neu und passend für den Ort des Geschehens erzeugt. Dabei sieht man flinke Hände und einen Kerl, als ob tausende Nano-Roboter in ihm arbeiteten. Bleep! Pling! Britzel! Tollkühne Männer wie Gerd Fröbe an den britzelnden Kisten. Übrigens spielt Moogulator recht oft mit anderen zusammen, zumeist sind das improvisierte Sessions verschiedenster Stile. Moogulators Live-Termine sind daher bunt gemischt mit Solo und Cooperations-Auftritten.

Über Moogulator 248 Artikel
Moogulator . com / Sequencer .de