MOOGULATOR PRESS KIT – Electronic Britzelpop Performer

• MOOGULATOR INFO-PHOTO-KIT:

DOWNLOAD -> Moogulator-Info-Package (Fotos und Textinfo) Moogulator mid2012 PromoPressKit ZIP FILE 25.9 MB
content/inhalt
: infotext / teaser text, 5 + 5 Offical Photos ,Moogulator Logo, 1 Image Moogulator red alien tech

@Veranstalter:
Stage Rider Update – 1,80 cm x 50-60 cm Tisch auf ca. 80-90 cm Höhe und XLR stereo vom Pult direkt dort bitte legen sowie Strom und Platz dahinter. Monitorbox mit 1:1 Sound reicht aus.

• GALLERY

Discography

• LABEL
  • Current / Aktuell: Aentitiainment
  • Earlier / Frühere: Human Deadline / Elektro-Kartell / Cleopatra USA

INFOTEXT – English –

Moogulator is not playing back songs of that genre but of course he has been influenced by lots of these 3 and 4-letter things that happened over the years. Moogulator is a very live performance oriented person. That‘s why the room and the people in in, the mood will just be checked while it is happening – on stage. So any time it is a like reperforming actual songs but also not looking onto something until it has done that job. You can watch the guy creating a new part of that song. Sound matters. Moogulator also does websites, workshops and SynMag, the Synthesizer-Magazin, so if you are open you will be able to enter the world of macroscoping robots and a loving mind working together. You won‘t be forced to get through this programme because it has been programmed that way. This is 2016! And yes, it‘s not something made for dancing, a real dancer can dance to it but you don‘t have to. Britzelpop, blinking machines, being able to watch or just listen. It‘s different worlds, nothing will be excluded. So expect something and you can have a look how it is made, since it‘s buttons, not too many thing with an apple on it. And yes, there is a plentitude of influences, since there have been so many groundbraking things – I know that, it‘s all there, but well. Just step in and have an ear, a heart..
is it ok to just listen and use everything? Heart, brain and stuff – and – can you dance art? Can just stitting there be ok? Well, we‘ll see what he might to this time here in this place, maybe check again, what happens at another location, we warned you!

 

INFOTEXTE – DEUTSCH – German Info / Bio

Ob Moogulator ein Genre spielt lässt sich schwer beantworten. Bei Konzerten prüft er die Lage im Raum und wird nicht gezwungen sein, ein festes Programm in irgendeinem Stil durchzuziehen “ihr müsst da jetzt durch”. Aber dennoch hat die Musik stets Spuren einer eigenwilligen Struktur und Sounds. Diese werden immer genau im Augenblick erzeugt und nicht vom Rechner per Audiofile abgespielt. Zwischen blinkenden skurrilen Elektroinstrumenten wird Handarbeit geleistet. Um den manchmal auf dem Boden sitzenden und manchmal stehenden Britzelpop-Musiker versammeln sich bunte Maschinen, deren Funktion und Auswirkung oftmals aus Augenhöhe beobachtet werden kann. Nicht immer hinter Keyboardständern, sondern auch auf dem Klangteppich sitzend.

Einflüsse? Na klar!  Rhythmische Konstruktionen aus dem Mathebuch, aber mit Herz. Es gab einst Genrebezeichnungen mit 3 und mehr Buchstaben, die zu Beginn versuchten einen Teil dessen festzuhalten, aber wirklich darin aufhalten konnte man sich nicht, da die notwendige Atmosphäre fehlte. Wer hat schon EBM, IDM, Glitch, Synthpop, Filmsound (mit und ohne Bild), New Wave, Neue Musik, Industrial, DnB einmal gehört? Wie auch immer dies morgen heißt und mal bezeichnet werden wird. Das Kind der Siebziger blieb sicher nicht unbeeinflusst. Und wem sagt das noch oder bald etwas? Nur ein paar Nerds. Keine Musik für ein stilfestes spezielles Spezialpublikum. Nicht einfach zum tanzen oder für Kunstausstellungen mit schwarzer Kleidung. Wie einen Apfel auf dem Mond finden. Also – elektronisch erkennbare Musik, die immer neu zusammen gesetzt wird. Bei der Suche im Netz wird man bei seinem Namen auch auf Synthesizer stoßen.

Konzerte verlaufen individuell, neu und werden auch nicht alle aufgenommen oder mitgeschnitten. Sie sind daher speziell für den Tag und den Raum und sogar den Moment gemacht und enthalten keine Wiederholungen, denn die kann man mit Elektronik ohnehin leicht erzeugen. Aber deshalb sitzt der Moogulator auch daran. Die Klänge und Strukturen entstehen jetzt! Moogulator soll aber auch bereits in sehr unterschiedlichen Besetzungen beobachtet worden sein. Was kommt, ist anders. Kann man Kunst tanzen? Darf man in Clubs auf den Klang hören und einfach nur zuhören? Mal sehen, was er dieses Mal macht und wie sich das anfühlt?


Web / Official:
www.moogulator.com

Label: Aentitainment

Some Releases / Aktuelle Veröffentlichungen:

• Moogulator EP (CD) – Information Kommunikation

• Moogulator – The Digital Anatomist Project – CD Album

• Moogulator / Enzym Split EP, 12″ Schallplatte, Rotes Vinyl

• Multiple Compilations, Online-Stuff like Kreative Unruhe, etc.

Background / Hintergrund:

• Runs Web Community – Betreibt Musiker/Synthesizer Web-Community sequencer.de und Magazin (Printed Magazine/Papier) SynMag – Das Synthesizer-Magazin.

• Origin: german (the north since every planet has a north)  / Ex-Norddeutscher in NRW, Kreis D-K-W

• grown up in the 70/80s – auto didactic, piano, learned with first computers (Sinclair etc) …
Musikalisch geprägt in den 70/80ern, nur nicht dort geblieben, Autodidakt mit Seiteneinstieg Klavier, den ersten bezahlbaren Computern und Elektronik

  • Kunst, Filmsound, Club und Konzertauftritte unterschiedlichster Art von streng auskomponiert bis frei improvisiert, alles nicht mal ignoriert wieder inspiriert inszeniert.
Teasertext – Kurz
Synthesizerspezialist Moogulator performt mit faszinierenden Sounds und Beats – abseits von klassischen Dingen, daher ist er wohl meist anders als die anderen Performer der gleichen Genres. Mit seinen blinkenden elektronischen Instrumenten wird er jeden Auftritt anders gestalten und alles wirklich live erzeugen, dabei werden also viele Elemente neu und passend für den Ort des Geschehens erzeugt. Dabei sieht man flinke Hände und einen Kerl, als ob tausende Nano-Roboter in ihm arbeiteten. Bleep! Pling! Britzel! Tollkühne Männer wie Gerd Fröbe an den britzelnden Kisten. Übrigens spielt Moogulator recht oft mit anderen zusammen, zumeist sind das improvisierte Sessions verschiedenster Stile. Moogulators Live-Termine sind daher bunt gemischt mit Solo und Kooperations-Auftritten.

* DOWNLOAD:
moogulator
(RTF) moogulator (.doc) moogulator (PDF)

__
Veranstalter – STAGERIDER
stagerider (PDF) stagerider (.DOC)
__
• Booking Kontakt – Lade Moogulator ein:
Pressespiegel (D)

REVIEWS

Connexion Bizarre “…moments of brilliance.” | 7,5/10 points

The Machinist “Musical future knocks at your brains!” | 9/10 points – The translation of the cyrillic text can be found @ myspace-blog.

Cuemix Magazine “A wonderful perfect ten!”

Tokafi “Intermittantly sounding like Dubstep without steps, Dub without Echo, Drum n Bass with harmonies, Krautrock with balls, psyched-up Electro, a Rock band playing Breakbeats or an Industrial performance act interpreting Jazz standards…”

Sonic Seducer “…lässt der ex-Kölner verstärkt Bits & Beats rollen, die selbst das Warp-Label erschüttern würden.”

by Sascha Sachs, author for “Musician’s Life” : Well, they say in the real world conventions cause a lack of creativity – and that seems to be the dictum of Moogulator, too. On “The Digital Anatomist Project” time stands still for 66 minutes. Then you press repeat and hope that the future of modern electronics will feel exactly like this.[more ]

Hochschulradio Aachen “Record of the week!”

Discography (Excerpt/Auszug)

Releases Moogulator

Moogulator EP/CD Multimedia – Information Kommunikation
Moogulator – CD – The Digital Anatomist Project

White Line Compilation 12“ Compilation
Impulsive Art Compilation 2011
Red Vinyl: 12″ Split EP Moogulator / Enzym

Releases ConseQuence!:

Desolated Victims (Cass) – Human Deadline     1985
Electronic Disease #11 (7″) – Electronic Disease     1993
Regression (CD, Album) – Human Deadline     1993
Volition (CD)     – Cleopatra     1995
Gedankenrauschen (CD) – Elektro-Kartell     2002
Unofficial Releases: Real? Or Not (Cdr) – Human Deadline     1998

Appears On (Music: Moogulator / ConseQuence, Voice: Patty Stucki):

Impression 2001 (CD)     To Mars     Elektro-Kartell     2002

Tracks Appear On / Compilations:

Human Deadline Compilation Vol. 1 (CD) – Psyrulent, Martinet 2     Human Deadline     1993

Different Forms (2xCass + Box, Ltd) – They are Educated     Hands Productions     1994

Electronic Hopes (CD) – Seductive?     Tomato Records (3)     1994

Inside Out (CD) – Seductive? Inside Out Productions     1994

Referenzklasse I (Cass) – (Not) Allowed, Seductive? Trash Tape Rekords     1995

Hard Target – A Collection Of Electronic And Industrial Music From Hard Records (CD)  – Subject To Retrogression – Cleopatra     1996

Industrial Madness (4xCD) – Reliance – Cleopatra     1997

Hard Industrial Work – 5 Year Anniversary Of Hard Records (3xCD) – Reliance – Cleopatra     1998

Der Rat Der Grauen (CD) – SubConscious.M.Org. – Human Deadline     1999

Impression 2001 (CD) – To Mars – Elektro-Kartell     2002
Diverse andere / ältere Projekte nicht gelistet.

Moogulator Concerts

• Moogulator Concerts

Social Web

moogulator @ myspace Moogulator @ Twitter Moogulator @ Youtube Moogulator @ Facebook